• DE

Designer sein

Wenn man erzählt, dass man als Designer arbeitet, kommen meist positive Reaktionen. Designer sind Kreative, die Dinge hübsch machen - um gleich mit einem stark reduzierenden Vorurteil zu beginnen. Was ein Designer wirklich macht, wissen die Wenigsten.

Wie sehen sich die Designer selbst? Was sind die bewegenden Fragen? Herrscht zwischen Kommunikations- und Produktdesignern eher Distanz oder verbinden die Gemeinsamkeiten?

Als Designer für interaktive Mediensysteme kann ich von fruchtbaren Begegnungen mit Kommunikationsdesignern, Produktdesignern und Illustratoren berichten. Auch die strukturierte Arbeitsweise von Architekten zu erwähnen, die sich im Bereich Design arbeiten. So gibt es für mich mehr Gemeinsamkeiten, die uns als Designer vereinen. Berührungsängste scheinen kontraproduktiv - besser eine offene Einstellung, um andere Arbeitsweisen und Denkrichtungen im Design kennen zu lernen.

Aber was ist Eure Meinung? Gibt es Vorurteile oder berechtigte Kritik?